BITTE NUR AUS EUROPA:

KONTAKT

Die besten Informationen für eine Reise durch die Südstaaten

starAUSWAHLstar
ALABAMA

Alabama Culture and Cuisine

Küche und Kultur in Alabama

"Sweet Home Alabama” – ein Zuhause, dass die überaus gastfreundlichen Einwohner des Staates jederzeit gern mit ihren Gästen teilen.

Alabama ist eine Naturschönheit mit viel Geschichte. Die gleichermaßen gelebte wie gepflegte Kultur ist geprägt von der Zeit vor und während des Bürgerkrieges, der Bürgerrechtsbewegung und reichlich Musik. Golfer finden erstklassige Plätze in Turnierqualität, Badenixen erfreuen sich an weißen Sandstränden, Feinschmecker schlemmen sich durch die Töpfe des Staates.

Küche

Berühmt sind die Südstaaten im Allgemeinen, so auch Alabama, für ihre herzhafte Küche. Zu deren Klassikern zählen frittierte grüne Tomaten, Maisgries "Grits" und vor allem Barbecue. Ebenso dazu gehören frischer Fisch und Meeresfrüchte mit dem Küstenort Bayou La Batré als Zentrum der Köstlichkeiten aus dem Meer. Von welchen regionalen Leckereien man probiert haben sollte und wo sie serviert werden, fasst die App 100 Dishes to Eat in Alabama Before You Die! zusammen. Zum Durchkosten bietet sich auch der Besuch einer der zahlreichen Food Festivals an. Von der einfachen Garnele bis zum Dessert für Drei: Alabamas traditionelle Speisenkarte liest sich wie ein Liebesbrief an den Gaumen.

Musik

Alabama ist zu Recht stolz auf sein musikalisches Erbe – auf seine berühmten Söhne und Töchter ebenso wie auf seine Mardi Gras-Bands. In Alabama wird am Sonntag Gospel gesungen, am Samstag zu Blues getanzt. In den Bars hört man feinste Country Music oder Jazz.

Architektur

Fotos von prachtvollen Südstaatenvillen werden in keinem Urlaubsalbum einer Alabama-Reise fehlen. Ihre Mauern berichten aus einer Zeit, in der die Baumwolle und damit verbunden Sklaverei Reichtum in den tiefen Süden brachten – eine Epoche, die mit dem Bürgerkrieg Mitte des 19. Jahrhunderts ihr Ende fand. Zahlreiche Herrenhäuser können im Zuge einer geführten Tour bestaunt werden.

Kunst

Hochinteressante Museen und zig Bühnen runden das kulturelle Angebot von Alabama ab. Zu den Highlights gehört das Alabama Shakespeare Festival in Montgomery. Neben Shakespeare begeistern dort Broadway-Musicals und andere Bühnenstücke mehr als 300.000 Besucher pro Saison.

Als ältestes Kunstmuseum des Staates stellt das Montgomery Museum of Fine Arts Werke amerikanischer Maler und Bildhauer, aber auch eine beeindruckende Sammlung alter Meister aus Europa zur Schau. 

In Huntsville zieht es Kunstliebhaber in das Huntsville Museum of Art. Neben einer ansprechenden Dauerausstellung beglückt es seine Besucher immer wieder mit weltweit gefeierten Sonderausstellungen. 

Eine der erlesensten Ausstellungen Alabamas birgt das Birmingham Museum of Art. Seine mehr als 24.000 Exponate stammen aus Nord- und Südamerika, Europa und Asien. Besonders eindrucksvoll präsentiert sich die Collection Of Asian Art.

Das Mobile Museum of Art in Langan Park stellt das größte Kunstmuseum an der Golfküste auf dem Weg von New Orleans nach Tampa in Florida dar. Auf ca. 9.000 Quadratmetern beherbergt das Haus rund 8.000 Werke. Wechselnde Sonderausstellungen von internationalem Rang und regionaler Künstler ergänzen diese.

Freunde der Street-Art werden sich in Dothan wohlfühlen. Über 20 Murals – große Wandgemälde – zieren die Fassaden der Stadt. Eine Broschüre inklusive einer Karte führt zielsicher von Kunstwerk zu Kunstwerk.

 

Reiseideen

  • Family riding horses in deep south USA

    Familien

    Abenteuer, Shows und Themenparks...
    Taylor Swift performing in USA

    Musik

    Alle Musikwege der USA führen in den Tiefen Süden...
    History of Deep South USA

    Kultur

    Traditionen des Südens...
  • Deep South USA cuisine

    Küche

    So schmeckt der Süden…
    Heritage of Deep South USA

    Erbe

    Geschichte erleben…
    Man playing gold in Deep South USA

    Golf

    Tage voll Schwung…