BITTE NUR AUS EUROPA:

KONTAKT

Die besten Informationen für eine Reise durch die Südstaaten

starAUSWAHLstar
LOUISIANA

San Francisco Plantation, Louisiana

Louisiana Road Trip visiting New Orleans, New Iberia, Lafayette, Lake Charles, Natchitoches, Vicksburg, Natchez & Baton Rouge

 

Tage 1-3: New Orleans

Le Sieur de Bienville gründete im Jahre 1718 das französisch-koloniale New Orleans in einer halbmondförmigen Mississippi-Biegung, weshalb die Stadt auch als "Crescent City" bekannt ist. Heute kennt man New Orleans in aller Welt als "The Big Easy". Die pulsierende Stadt, die niemals schläft, ist legendär für ihre bezaubernden Raddampfer, Live-Musik in kleinen Bars des French Quarter, scharfe und würzige kreolische Küche, den Mardi gras, großartige Einkaufsmöglichkeiten, faszinierende Museen und eine scheinbar endlose Abfolge von Festivals.

Tag 4: New Orleans nach Houma/Thibodaux (100 km)

Morgan City bietet mehr als nur einen flüchtigen Eindruck von der Cajun-Kultur. Eine Boots-Sumpftour ist ein Muss, wobei Sie den einen oder anderen Alligator sehen werden. Oder unternehmen Sie in The Swamp Gardens eine geführte Wanderung durch die Sümpfe. Schwingen Sie das Tanzbein und legen Sie einen Two-Step auf das Parkett, oder wippen Sie mit den Füßen zu Zydeco-Klängen. Genießen Sie den traditionellen Rotbarsch auf Cajun-Art und Garnelen-Étouffée. Besuchen Sie das Turn of the Century House und das Mardi Gras Museum, wo Sie die Magie und die Pracht des Karnevals zu jeder Jahreszeit erleben.

Tage 5 & 6: Houma/Thibodaux nach Lafayette/New Iberia (170 km)

Entdecken Sie die Heimatstadt des Autoren James Lee Burke, indem Sie das Leben auf der Plantage Shadows-on-the-Teche kennen lernen, im einzigen Historic House Museum & Garden des National Trust in Louisiana. Besuchen Sie Avery Island, um zu sehen, wie Tabasco seine weltberühmte Pfeffersauce herstellt und nehmen Sie gleich etwas davon aus Tabasco's Country Store mit. Erkunden Sie die Avery Island's Jungle Gardens und das Vogelschutzgebiet sowie die beeindruckenden Rip van Winkle Gardens. Im Herzen von Acadiana finden Sie Lafayette, das Zentrum des französischen Louisiana, „Acadia”. Erfahren Sie mehr über die Ursprünge dieser Kultur in zwei faszinierenden Museen, Acadian Village und Vermilionville. Hier erleben Sie, wie die Cajuns früher lebten. Sie hören ihre Musik und kosten ihre traditionellen Gerichte. Die Kleinstädte um Lafayette herum sind die Würze im Gumbo-Eintopf, als den Louisiana sich gerne sieht. Würzig sind hier vor allem die aufregenden Festivals und Clubs, in denen Sie die traditionelle Cajun Küche genießen und zu den Klängen der urtümlichen Cajun- und Zydeco Musik tanzen.

Tag 7: Lafayette zum Lake Charles (120 km)

Eine Vielzahl von Museen, die blühende Künstlerkolonie, der historische Stadtteil Charpentier District mit seiner verwinkelten Architektur, Kasinoschiffe und ein Inlands-Strand mit weißem Sand: Lake Charles ist das pulsierende Herz von Cajun Country. Erleben Sie die atemberaubenden Aussichten des Hinterlands auf einer Fahrt über die Straße Creole Nature Trail National Scenic Byway. Genießen Sie das Vollblüterrennen von Delta Downs im nahen Vinton.

Tag 8: Lake Charles nach Alexandria/Natchitoches (155 km)

Es wird erzählt, dass in der Loyd Hall Plantation um Mitternacht der Geist eines Spions der Konföderierten auf der Veranda des zweiten Stocks erscheint und Geige spielt. Arna Bontemps, Autor der Literatengruppe Harlem Renaissance, stammte aus Louisiana. Sein Haus in Alexandria ist jetzt ein afroamerikanisches Museum und Kulturzentrum. Die England Air Park and Retirement Community ist Amerikas bestes Beispiel dafür, wie eine ehemalige Luftwaffenkaserne einem guten Zweck zugeführt werden kann. Hier gibt es angenehme Wohnmöglichkeiten, Hotel und Restaurant der Spitzenklasse und den vom Staat Louisiana geprüften Audubon Golf Trail.

Natchitoches wurde bereits 1714 gegründet. Die 33 Straßenblöcke umfassende Altstadt, von der US-Regierung unter Denkmalschutz gestellt, ist weit mehr als nur ein Einkaufsparadies. Hier finden Sie auch ein reichhaltiges Angebot an historischen Pensionen. Bewundern Sie filigrane Kunstschmiedearbeiten an den alten kreolischen Stadthäusern oder steigen Sie in eine nostalgische Straßenbahn. Lassen Sie sich zu den Drehorten des Spielfilms Magnolien aus Stahl führen. Im Cane River Creole National Historical Park erfahren Sie viel über den Wandel der gesellschaftlichen Gepflogenheiten. Die Melrose-Plantage und die Bayou Pierre Alligator Farm sind ebenso ein Muss.

Tage 9 & 10: Natchitoches nach Shreveport-Bossier (120 km)

Sie werden überrascht sein, was Ihnen Shreveport-Bossier, die am zweithäufigsten besuchte Stadt in Louisiana nach New Orleans, zu bieten hat. Sechs große Casino-Hotels unterhalten ihre Gäste rund um die Uhr im Las-Vegas-Stil. Ebenfalls findet man hier Harrah's Louisiana Downs, die drittgrößte Pferderennbahn der USA. Die Riverfront ist ein Paradies für Shopper und Festivalbesucher. Luftfahrt-Fans besuchen die Barksdale Air Force Base und sehen Sie sich den B-52 Bomber und andere Flugzeuge aus der Nähe an. Blumen- und Tierliebhaber kommen in der Zentrale der American Rose Society und im Chimp Haven auf ihre Kosten. Musikfans riskieren einen Besuch bei Stage of Stars, denn hier gedenkt man Musiklegenden wie Elvis Presley, Hank Williams Senior und James Burton.

Tag 11: Shreveport-Bossier nach Vicksburg (280 km)

Fahren Sie nun weiter auf der I-20 Richtung Osten nach Monroe und besichtigen Sie eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten Nordamerikas, Poverty Point. Entdecken Sie auf dem Weg nach Vicksburg das urtümliche Mississippi und die herzliche Gastfreundschaft des historischen Ortes Port Gibson. Auf dem riesigen Military Park in Vicksburg erfahren Sie alles über die große Schlacht, die hier mit der Niederlage von 4. Juli 1863, zusammen mit der am Vortag ebenfalls verlorenen Schlacht in Gettysburg, für die Südstaaten die fatale Wende im Bürgerkrieg herbeiführte. Danach besuchen Sie das Old Court House Museum und das Coca Cola Museum. Für eine Schifffahrt auf dem Mississippi ist auch noch Zeit.

Tag 12: Vicksburg nach Natchez (115 km)

Reisen Sie weiter nach Natchez, zur ältesten noch bestehenden Siedlung am Mississippi. Hier lebten einst mehr Millionäre als an irgendeinem anderen Ort in den Vereinigten Staaten. Besichtigen Sie einige der 500 Gebäude aus der Zeit vor dem amerikanischen Bürgerkrieg. Bewundern Sie den Sonnenuntergang am Ol' Man River und besuchen Sie Natchez-Under-the-Hill. Einst bekannt für seine Saloons und Spielhöllen, bietet der Bezirk heute Bars, Restaurants, Souvenirläden und kultivierte Spielkasinos.

Tag 13: Natchez

Fahren Sie in der Pferdekutsche durch die Innenstadt und reisen Sie zurück in die Eleganz des Südens der Vorkriegszeit, wenn Sie die wunderschönen Herrenhäuser der einstigen Plantagenbesitzer besichtigen. Eine Besonderheit ist eine Übernachtung auf einem dieser Anwesen, wobei Sie einzigartigen Komfort und Charme erleben werden. Besuchen Sie das nachgebaute große Dorf der Natchez-Indianer und entdecken Sie die lange Geschichte ihrer einst ausgedehnten Kultur.

Tag 14: Natchez nach Baton Rouge (145 km)

Im Herzen von Plantation Country, der Region der Plantagen, liegt Louisianas Hauptstadt Baton Rouge. Von der Aussichtsterrasse im 27. Stock des Capitols – vom Gouverneur Huey P. Long im Stil des Art déco erbaut und höchstes Parlamentsgebäude in den USA – hat man eine wunderschöne Aussicht. Die Hauptstadt bietet viele Attraktionen wie das Louisiana Arts & Science Center, das LSU Rural Life Museum über das Leben auf dem Lande, Golfen, Nachtleben, Live-Musikveranstaltungen und Shopping. Auch lockt Baton Rouge mit wundervollen Ausflügen zu geschichtsträchtigen Plantagenhäusern, zum Beispiel Nottoway, Oak Alley oder Laura Plantation. Ganz in der Nähe liegen auch die einzigartigen Windrush Gardens. Baton Rouge ist der ideale Ausgangspunkt für eine Erkundungstour der prächtigen Plantagenhäuser entlang der Great River Road, einen Trip in die Sümpfe oder einfach nur zu viel Spaß im Cajun Land.

Tag 15: Baton Rouge nach New Orleans (110 km)

Gemütliche Fahrt zurück nach New Orleans, Rückflug

 

Reiseideen

  • Family riding horses in deep south USA

    Familien

    Abenteuer, Shows und Themenparks...
    Taylor Swift performing in USA

    Musik

    Alle Musikwege der USA führen in den Tiefen Süden...
    History of Deep South USA

    Kultur

    Traditionen des Südens...
  • Deep South USA cuisine

    Küche

    So schmeckt der Süden…
    Heritage of Deep South USA

    Erbe

    Geschichte erleben…
    Man playing gold in Deep South USA

    Golf

    Tage voll Schwung…

Gewinnen mit Deep South USA

View our brochure

 

Louisiana State Logo